09 | Linguistisches Lament #2

Im World Wide Web flattern unzählbare Sprachmemes herum. Einige der beliebtesten Memes zeigen, wie ein bestimmter Begriff auf 5 verschiedenen Sprachen lautet. Dargestellt sind darauf typischerweise Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch. Bei der Übersetzung eines Begriffes aus dem Englischen in die drei genannten romanischen Sprachen und ins Deutsche ist dann i.d.R. der deutsche Begriff auffällig anders.

Krankenwagen

Für Linguisten und Linguistikaffine ist das natürlich eine totale Überraschung. Not. Zu erklären mit der Tatsache, dass es sich bei den romanischen Sprachen um eine Sprachfamilie handelt, deren einzelne Mitglieder wie Französisch, Italienisch, Katalanisch, Portugiesisch, Spanisch (…) untereinander natürlich formale Ähnlichkeiten in ihrem Wortschatz aufweisen. Englisch ist zwar keine romanische Sprache, sondern eine germanische, aber hinsichtlich seines Vokabulars eine Art Hybrid. Das liegt daran, dass das Englische durch die Christianisierung sowie die Eroberung Britanniens durch die Normannen über einen großen Wortschatz lateinischen bzw. französischen Ursprungs, der logischerweise mit dem der romanischen Sprachen verwandt ist, verfügt. Das Deutsche ist auf diesen Memes also the odd one out, die Sprache, die offensichtlich nicht in das Muster passt. Was Linguistiklaien all over the world schrill auflachen lässt. Ach ja: das deutsche Wort wird auf diesen Memes selbstverständlich komplett in Großbuchstaben geschrieben, da Deutsch natürlich nur geschrien, nicht aber in normaler Lautstärke ausgesprochen werden kann. Kurzum: Diese Memes sind Schwachsinn. Dass jemand, der ernsthaft etwas von Sprache(n) versteht, sich hierüber wirklich amüsieren kann, ist meiner bescheidenen Meinung nach höchst unwahrscheinlich. Allein linguistisch Ahnungslose können sich hier angesprochen fühlen, weil ihre Synapsen es nicht schaffen, die unterschiedlichen Informationen – Sprachfamilie, formale Ähnlichkeiten etc.pp. – korrekt miteinander zu verbinden. Es gilt: The dumber the better.

Noch schlimmer als diese Memes sind jedoch die dazugehörigen Youtube-Videos. Hier wird nicht nur visuell auf die Ähnlichkeit zwischen dem romanischen und englischen Vokabular und die Tatsache,  dass das Deutsche dieses Vokabular i.d.R. nicht teilt, hingewiesen, sondern das Ganze wird zusätzlich mit einem Ton versehen. Die englischen, französischen, italienischen und spanischen Wörter werden dabei leicht gehaucht vorgelesen. Das Deutsche dagegen wird auf aggressivste Weise hinausgebrüllt. Die Videos sollen zeigen, wie ‚hart‘ das Deutsche doch im Vergleich zu den romanischen Sprachen und Englisch klingt. ‚Hart‘ ist linguistische Laiensprache für ‚weist mehr Konsonanten auf als andere Sprachen‘. Dass eine Sprache, deren Sprecher*in die Silben wie schlecht schmeckendes Essen hinauskotzt, automatisch härter klingt als andere Sprachen, die nur zart gesäuselt werden und dass dies natürlich nichts mit dem Deutschen selber zu tun hat, scheint sich einigen Leuten nicht zu erschließen oder – noch schlimmer – sie nicht zu interessieren. Dass diese Videos zudem Aussprachefehler in den Sprachbeispielen enthalten – beispielsweise wird das „s“ in spanisch mariposa wie ein englisches „th“ ausgesprochen, was schlichtweg falsch ist – ist dem*der unkritischen, linguistikunbegabten Alleswitzigfinder*in auch egal. Meine Conclusion so far: Auch die Videos sind völliger Schwachsinn.

Umso glücklicher macht es mich, Leuten, die die o.g. Bilder und Videos witzig finden, folgendes nun aufgetauchtes Meme an den Kopf zu schleudern: Hier sind 23 Sprachen aufgeführt, die nicht alle zu einer Sprachfamilie gehören bzw. anderweitige Beeinflussungen erfahren haben. Der Grad an Repräsentativität ist hier also wesentlich höher als bei denjenigen Bildern, die sich hauptsächlich mit den romanischen Sprachen, Englisch und Deutsch beschäftigen. Und siehe da: Deutsch ist hier nicht der weirde Außenseiter, den keine*r verstehen kann und der dadurch quasi nahezu unlernbar ist, wie uns die o.g. Memes suggerieren wollen. Zur Abwechslung passt nämlich das (amerikanisch) englische Wort nicht ins Raster:

Fußball

Liebe linguistisch Unterbelichtete: Möget ihr eines Tages in den Genuss eines hellen Lichtstrahls aus Sprachwissen kommen. Und möge es bald mehr anspruchsvolle Sprachmemes geben!

Advertisements

Ein Gedanke zu “09 | Linguistisches Lament #2

  1. Jaha, solche language differencies (auf gut Deutsch: SPRACHUNTERSCHIEDIE!) sind schon immer wahnsinnig erhellend und witzig, die muss man auf allen Kanälen ins Internet blasen!

    Außerdem ist es immer auch eine Frage der Wortwahl. Für Rettungswagen könnte man auch ganz andere Vokabeln bringen:
    IT mezzo di soccorso
    ES ambulancia
    FR ambulance
    PT pronto-socorro

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s